Samstag, 22. Mai 2010

du bist der weg

heute morgen las ich das wundervolle vorwort von
Meg Blackburn Losey
zu ihrem buch
Pyramiden aus Licht
das mich sehr berührt hat

Auf eurer Such nach Wahrheit wendet ihr euch in viele Richtungen, um das Ersehnte zu lernen. Doch indem ihr euch nach außen wendet, ignoriert ihr euren kostbarsten Besitz: euch selbst. Wisst ihr nicht, dass ihr aus genau demselben erschaffen wurdet wie alle Dinge, nämlich aus Licht? Und Licht ist auch der Ursprung eurer Macht und eurer Lebenskraft.
Das Licht, das ihr seid, enthält alle Erinnerungen an seine unendliche Reise, die sich letzten Endes in euch manifestiert hat. Und deshalb tragt ihr alle Erinnerungen an diese längst vergangenen Reisen in euch - alle Erinnerungen, von den Anfängen der Zeitlosigkeit bis zum jetzigen Zeitpunkt, der euch so wichtig erscheint. Die Zeit ist nichts als eine der vielen Einschränkungen, die ihr euch selbst auferlegt.
Was ihr in Wahrheit sucht, könnt ihr nur finden, wenn ihr euch nach innen wendet. Es ist alles vorhanden. Es steht euch zur Verfügung, damit ihr in jedem Moment das Licht für eure Reisen nutzen und in eurer persönlichen Gegenwart leben könnt und nicht bei anderen nach Antworten suchen müsst, denn jeder von euch besitzt eine andere Abfolge von Wahrheiten.
Ihr alle besteht aus Lichtschwingungen, und jeder von euch besitzt eine einzigartige, typische Frequenzreihe, die sich aus unterschiedlichen Schwingungskombinationen zusammensetzt und aus verschiedenen Harmonien (...)
Insofern beginnt für euch die Suche nach Wahrheit damit, dass ihr die Essenz des Lichts in euch aktiviert. Für jeden von euch können diese Wahrheiten ein wenig anders aussehen. Schließlich erstammt eure Erfahrung eurer eigenen, einzigartigen Energiesequenz.
Ihr müßt euch daran erinnern, dass ihr ein Teil aller Dinge seid und dass alle Dinge ein Teil von euch sind.

es tut mir immer wieder gut erinnert zu werden, daß meine individuelle wahrheit wichtiger für mich ist, als die wahrheit anderer, ich lasse mich gern inspirieren, um mein feld der wahrnehmung zu erweitern, aber letztendlich ist es mein eigener weg, meine zutiefst empfundene wahrheit, die mich nach hause führt.
dies erlebe ich auch immer wieder bei den seelenreisen, die ich in meiner praxis begleite. die seele, das göttliche bewußtsein im inneren jedes menschen, weiß immer genau, was wichtig ist für den einzelnen. es liegt ein juwel in jedem von uns, der alle weisheit trägt, die wir brauchen. und jeder weg dahin ist so einzigartig wie der mensch selbst.

Kommentare:

  1. ....und weil eben ganau DAS sich so richtig anfühlt....weil es passt und meiner Zuversicht Recht gibt....weil es mich mutig macht und mit "Inhalt" ausstattet...

    ...ich schaue, betrachte, liebkose mein Leben, meine Familie, meine Freunde...meinen Nächsten gleich hier!!...und da ist immer dieses Licht...Schatten werfen nur unsere besorgten Gedanken...

    Immer schön, einen Gedanken mit auf den Weg zu nehmen :-)
    Barbara

    AntwortenLöschen
  2. Ja, Solve, so sehe ich das auch.

    Als ich etwa 18 Jahre alt war, las ich diesen Text von Fritz Pearls:

    I do my thing and you do your thing
    I am not in this world to
    live up to your expectations,
    and you are not in this world to
    live up to mine.
    You are you
    and I am I
    and if by chance we find each other,
    it's beautiful.

    ... und er hat mich nicht mehr losgelassen.
    Eine echte Beziehung fängt für mich da an, wo ich aufhöre, den anderen mir so zu «zimmern» wie ich ihn gerne haben möchte. Einfach weiter gehen ...

    So wie der eine Ton sooooooo viele Melodien aus sich gebiert ...
    das eine Wort soooo viele Worte erzeugt ....
    das eine Licht sooo viele Lichter erzeugt ...

    Es steht mir sooo vieles offen – ich wähle und werde gewählt ....
    was für eine BEFRUCHTUNG des Bewusstseins, das ich immer war und bin: ganz, heil, klar.

    AntwortenLöschen
  3. liebe barbara
    "liebkose mein leben"
    diesen satz nehme ich mit
    schön wie du dein licht in deine umgebung trägst, das ist so spürbar

    liebe monika
    so viele melodien die wir sind
    lass sie uns singen!

    umarme euch
    solve

    AntwortenLöschen