Sonntag, 30. Mai 2010

Diebe der Nacht

Uns schaudert bei dem Gedanken
zu Nichts zu werden

Doch wie viel mehr Angst hat das Nichts davor
es könnte zu einem Menschen werden!

Gott lieben ist der einzige echte Genuss.
Jeder andere Genuss wird schal.

Was verletzt die Seele?
Leben
ohne je vom fließenden Wesen
des Lebens zu kosten.

Wie viele sind fixiert auf Tod und Materie
und sie mißtrauen dem Meer der Seele.

Doch Zweifel kann man zerstreuen!
Nutze die Nacht, um dein Klarsein zu wecken.

Dunkelheit und lebendiges Wasser sind Liebende.
Laß sie gemeinsam wachen.

Wenn die Kaufleute üppig dinieren
und ihren toten Schlaf schlafen,
gehen wir Diebe der Nacht an die Arbeit.

Rumi


und so mache ich mich wiedereinmal auf, mein herz in die nacht zu stehlen, meinen geliebten zu trinken, der die stille ist, die mich jetzt zu locken beginnt...

Kommentare:

  1. Oh, dieser Versuchung kann ich seit vielen Jahren nicht mehr widerstehen – ganztags :-)

    Danke für diesen schönen Text.

    AntwortenLöschen
  2. ganztags ist noch besser!
    herzgruß
    solve

    AntwortenLöschen