Montag, 20. Dezember 2010

winter in the city


ich habe nicht viele worte im moment, dafür ein paar eindrücke der welt durch meine augen










Kommentare:

  1. Ein Weihnachtswunsch!

    Ich wünsche dir Zeit

    Ich wünsche dir nicht alle möglichen Gaben.
    Ich wünsche dir nur, was die meisten nicht haben:
    Ich wünsche dir Zeit, dich zu freun und zu lachen,
    und wenn du sie nützt, kannst du etwas draus machen.

    Ich wünsche dir Zeit für dein Tun und dein Denken,
    nicht nur für dich selbst, sondern auch zum Verschenken.
    Ich wünsche dir Zeit – nicht zum Hasten und Rennen,
    sondern die Zeit zum Zufriedenseinkönnen.

    Ich wünsche dir Zeit – nicht nur so zum Vertreiben.
    Ich wünsche, sie möge dir übrig bleiben
    als Zeit für das Staunen und Zeit für Vertraun,
    anstatt nach der Zeit auf der Uhr nur zu schaun.

    Ich wünsche dir Zeit, nach den Sternen zu greifen,
    und Zeit, um zu wachsen, das heißt, um zu reifen.
    Ich wünsche dir Zeit, neu zu hoffen, zu lieben.
    Es hat keinen Sinn, diese Zeit zu verschieben.

    Ich wünsche dir Zeit, zu dir selber zu finden,
    jeden Tag, jede Stunde als Glück zu empfinden.
    Ich wünsche dir Zeit, auch um Schuld zu vergeben.
    Ich wünsche dir: Zeit zu haben zum Leben !

    Elli Michler
    www.ellimichler.de
    Aus: Elli Michler, Dir zugedacht, Wunschgedichte,
    © Don Bosco Verlag, München, 19.Aufl. 2004

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Solve,

    ich habe ein neues Blog, da ich vom alten aus nicht mehr kommentieren oder schreiben konnte, warum auch immer es nicht ging.

    Doch ich will gern hier bei dir wieder sein...

    herzlichst, Rachel

    AntwortenLöschen
  3. danke dir, rabenflug, für das schöne gedicht, wirklich wunderschön! wünsche dir glück und frieden im neuen jahr

    liebe rachel, danke ich hab mich bei dir wieder angemeldet zum mitlesen
    sende dir herzensgrüße und alles liebe fürs neue jahr

    AntwortenLöschen