Mittwoch, 28. Juli 2010

das gitternetz der liebe

in der letzten zeit habe ich viel mit dem gitternetz der liebe meditiert

letztes jahr schlief ich in meinem urlaub in der 5 terre in ligurien unter dem offenen sternenhimmel. es war etwas windig in dieser nacht und so wachte ich immer wieder auf aus einer art halbschlaf und jedes mal, wenn ich in den himmel schaute, sah ich ein paar sekunden ein netz aus licht über den ganzen himmel. ich sah auch sterne regnen, sie rieselten zu tausenden und es herrschte ein tiefer frieden in allem.

seit dieser nacht weiß ich, daß es dieses gitternetz wirklich gibt. es wird auch das christusgitternetz genannt.

Der Dimensionswechsel ist pure Freude. Alles was dich erwartet ist Freude und Liebe, denn Ängste gehören zur Illusion.
Tu dir etwas Gutes. Mach dir selbst eine Freude. Es ist das größte Geschenk, was du bringen kannst und deine Seele wird es dir danken. Vielleicht ist es noch nicht allen Menschen bewußt, doch die Erdschwingung ist sehr, sehr hoch. Die Dualität versucht sehr oft in allen Facetten, sich noch einmal durchzusetzen und die Illusion aufrecht zu erhalten. Doch wir tanzen vor Freude und Liebe. Durch das Gitternetz der Liebe, das errichtet wurde, fügt sich zusammen, was zusammen gehört.
Ich sage dir: Hab keine Angst und lasse die Freude in deinem Leben zu. Treffe Entscheidungen aus der Freude heraus. Die Flamme des Christus wird dich begleiten.

channeling von Lady Nada durch Sabine Sangitar vom 1.8.07

durch dieses gitternetz ist alles miteinander verbunden. informationen breiten sich über dieses netz aus ohne daß auch nur ein wort gesprochen wird.
ich binde mich gern immer wieder bewußt an dieses netz an und erlaube mir die liebesenergie und alle qualitäten zu empfangen, die im moment gut für mich sind. ebenso erlaube ich meiner energie in das gitternetz zu fließen. so können wir miteinander unser wissen, unsere liebe, unsere erfahrungen teilen.

im Rigveda steht geschrieben:

Durch das Universum spannt sich ein aus unzähligen Fäden bestehendes Netz. Die horizontalen Fäden ziehen sich durch den Raum und die vertikalen durch die Zeit. An jeder Schnittstelle befindet sich ein Individuum, und jedes Individuum ist eine Kristallperle. Das große Licht des absoluten Wesens erhellt und durchdringt jede einzelne Perle und jede Perle reflektiert nicht nur das Licht jeder anderen Perle innerhalb des Netzes, sondern auch jede andere Reflektion innerhalb des gesamten Universums.

Kommentare:

  1. Auf dem See Genezareth (hebr. das Harfenmeer), warfen die Apostel ihre Netze aus ... und fingen viele, viele FISCHE ... am Ende des Zeitalters ... kannst Du verstehen ??

    Liebe Grüsse
    Monika

    Bin jetzt in Basel ... ;-)

    AntwortenLöschen
  2. ja...!
    herzgrüße in die schwijz, liebe monika

    AntwortenLöschen