Montag, 19. April 2010

Tanze, mein Herz




es tanzt mein herz
in müdigkeit
einen lahmen doch lichtvollen
schwung
durch die blüten meiner umgebung.
blüten, wohin ich auch schaue.
blüten innen wie außen.
ist mein tanz auch langsam heute,
es fließt die bewegung
von magnolie zur tulpe,
es kreist die schachbrettblume
um blaue glöckchen,
es wirbelt mein herz
um meinen verstand.
ich lebe,
ich liebe,
ich bin.
tanzend,
eins,
verloren
im sonnenschein.











Tanze, mein Herz,
tanz heiter mit Freude.
Die Melodien der Liebe
füllen Tage und Nächte
mit Musik,
und die Welt
lauscht ihren Melodien.
Außer sich vor Freude
tanzen Leben und Tod
zu den Rhythmen dieser Musik.
Die Hügel tanzen,
es tanzt die See und die Erde.
Die Welt der Menschen
tanzt in Lachen und Tränen.
Warum das Gewand des Mönchs anziehen
und leben weitab von der Welt
in einsamem Stolz?
Siehe!
Mein Herz tanzt
im Entzücken von hundert Künsten,
und der Schöpfer
ist es zufrieden.

Kabir









ich darf hier in mir, in der natur und in befreundeten blogs so viel seelenvolle kreativität bewundern, dafür möchte ich heute danken. dem schöpfer von allem-was-ist,dem wesen in mir, dem was eins in uns allen ist,



dir.









Kommentare:

  1. Meine liebe Solve,

    mein Herz tanzte mit dir;-)

    ganzlieb, Rachel

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Solve,

    ich tanke gerne bei Dir auf.

    Danke. :-)

    Liebe Grüße,
    Louise

    AntwortenLöschen
  3. liebe rachel,
    schön daß du mir mir tanzt!
    liebe louise
    ich freue mich, daß du mich besuchst
    sei von herzen willkommen
    alles liebe euch beiden
    solve

    AntwortenLöschen