Samstag, 4. September 2010

schnoddern und tanzen

die woche basenfasten ist um. fasten ist eigentlich nicht der richtige ausdruck, denn man isst ja obst und gemüse. ich war erstaunt, daß es dennoch sehr stark reinigend wirkt. meine haut öffnete alle poren, meine haare glänzen und beim yoga war ich plötzlich viel flexibler. das hat mich am meisten fasziniert. ich bleibe dabei haupsächlich basisch zu essen, soweit wie möglich, ohne mich dabei zu stressen. es tut einfach gut!
ich bin wohl auch noch mittendrin im reinigungsprozess, denn ich habe eine hartnäckige erkältung. werden wohl noch viele schlacken rausgeschnoddert.
trotzdem habe ich unbändige lust zu tanzen. tango, contact improvisation, wildes freies barfuß tanzen, alles was ich kriegen kann.

"Es geht nicht darum zu warten, dass der Sturm vorüberzieht,
sondern zu lernen im Regen zu tanzen."

weiß nicht von wem dieser spruch stammt, er ist jedenfalls mein motto im moment.

Kommentare: